Kontakt
Zahnarzt Viersen, Dr. Denis Depenau-Babic M.Sc.
focus-siegel focus-siegel

Schnarchtherapie

Wer schnarcht, stört nicht nur den Schlaf des Partners – auch die eigene Nachtruhe ist weniger erholsam. Betroffene sind morgens häufig unausgeruht und wie „gerädert“. Wenn zum Schnarchen auch noch Atemaussetzer, sogenannte Schlafapnoen, dazukommen, kann dies ernsthafte Auswirkungen auf die Allgemeingesundheit haben. Durch den Sauerstoffmangel und die fehlenden Tiefschlafphasen werden z. B. Herz-Kreislauf-Erkrankungen, aber auch Depressionen begünstigt.

Schnarchtherapie

Warum schnarchen wir?

Im Schlaf entspannt sich die Rachenmuskulatur. Der Unterkiefer sinkt nach hinten, Gaumen und Zunge verengen die Atemwege und die Luft kann nicht mehr ungehindert ein- und ausströmen. Das Gaumensegel flattert und erzeugt das Schnarchgeräusch.

Bei einer Apnoe sind die Atemwege vollständig verschlossen, sodass es zum Atemstillstand kommt. Das Gehirn registriert den Sauerstoffmangel, der Patient wacht auf und schnappt nach Luft. Auf diese Weise ist ein erholsamer Schlaf mit den wichtigen Tiefschlafphasen nicht möglich.

Behandlung mit Anti-Schnarch-Schienen

Wir behandeln Ihr Schnarchen mit einer Anti-Schnarch-Schiene. Diese verhindert, dass Ihr Unterkiefer im Schlaf zurücksinkt und hält so die Atemwege frei. Auf diese Weise können wir Ihr Schnarchen in aller Regel deutlich reduzieren oder sogar ganz stoppen.

Bei einer schwerwiegenden Schlafapnoe ist gegebenenfalls eine Untersuchung durch einen Hals-Nasen-Ohrenarzt oder in einem Schlaflabor empfehlenswert.

Haben Sie Fragen zur Schnarchtherapie? Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne persönlich.